B2B-Rechnungskauf für das 21. Jahrhundert

Jetzt durchstarten mit der beliebtesten Zahlungsart für B2B-Shops: Sofortige Auszahlung für Sie, 30 Tage Zahlungsziel für Ihre Kunden. Whitelabel Mahnprozess & 100% Ausfallschutz immer inklusive
Beliebteste Zahlungsart bei Firmenkunden
Abgesicherter Rechnungskauf, auch bei Neukunden
100% Auszahlung in 24 Stunden

Geschäftskunden lieben Rechnungskauf

Gegenüber allen anderen Zahlungsarten ist Kauf auf Rechnung im B2B-Handel mit weitem Abstand am Beliebtesten
ibi research: Online-Kaufverhalten im B2B E-Commerce 2017

Conversions erhöhen

B2B-Rechnungskauf reduziert die Kaufabbruchquote um durchschnittlich 81%
ibi research: E-Commerce-Leitfaden (3. Auflage), 2015

Liquidität steigern

Bieten Sie Ihren Neu- und Bestandskunden Rechnungskauf. Billie zahlt sofort aus & übernimmt das Bonitätsrisiko

Warum B2B-Rechnungskauf mit Billie?

Mittelständler vertrauen beim Rechnungskauf für Ihre Firmenkunden auf Billie, weil es maximale operative Entlastung, bei gleichzeitig idealem Kundenerlebnis, zu besten Konditionen bietet

Maximale Akzeptanzrate

Mit Akzeptanzraten von 85%+ bietet Billies branchenführender Scoring-Algorithmus einfachen und sicheren Rechnungskauf für nahezu alle Ihrer Kunden – ohne jeglichen manuellen Aufwand

Operative Entlastung

Entlasten Sie Ihre Buchhaltung von zeitraubenden Aufgaben. Billie kümmert sich um Zahlungszuordnung und Mahnwesen – diskret im Hintergrund und mit abgestimmter Mahnstrecke

Hohe B2B-Einkaufslinien

Überzeugen Sie Ihre Geschäftskunden auch bei großen Warenkörben mit ihrer bevorzugten Zahlungsart – durch Einkaufslinien von bis zu 25.000 EUR, auch für Neukunden

Liquidität & Ausfallschutz

Reduzieren Sie Ihren Working Capital Bedarf durch Auszahlung aller Bestellungen am nächsten Werktag – unabhängig davon wann Ihre Kunden bezahlen

Günstiger All-Inclusive-Service

Ein Preis und alles drin: Zur günstigen Festgebühr im Skontobereich kümmert sich Billie um die gesamte Rechnungsabwicklung – so können Sie sich voll auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Früher war die manuelle Abwicklung von Rechnungskäufen für uns ein lästiges Thema. Heute nutzen wir Billie. Einmal implementiert kümmert sich Billie nun um alles: Zahlungsausfälle, Liquidität und die zeitraubende Prüfung von Neukunden sind jetzt kein Thema mehr für uns.

Dr. Frederick Roehder, Geschäftsführer contorion.de

Contorion GmbH – Deutschlands führender Online-Werkzeughandel
 

Unsere Zahlungslösung
im transparenten Vergleich

Konditionen für Rechnungskauf mit Billie im direkten Vergleich mit anderen beliebten Zahlungsarten.
Angenommener Monatsumsatz: 100 TEUR
 
Kosten für den Händler
Zahlungsziel für Käufer
Direkte Auszahlung für Händler
Beliebteste B2B-Zahlungsart
Diskrete Abwicklung im Händler-Design
SOFORT
Überweisung
0,9% + 0,25€/Tx.
+ €4,90 monatl.
Grundgebühr
Kreditkarte
abhängig vom
Anbieter
idR. 1,0% – 3,5%
PayPal PLUS
1,79%
+ 0,35€/Tx.
Billie

Nur 1,79%

keine Grundgebühr

Häufige Fragen rund um den Billie Rechnungskauf

Übernimmt Billie das Debitorenmanagement für mich?

Ja, Billie übernimmt das komplette Debitorenmanagement für Sie. Sobald wir Ihnen über unsere vollautomatisierte API-Schnittstelle bestätigt haben, dass wir eine Shop-Bestellung annehmen, können Sie die Ware versandfertig machen, die Rechnung erstellen und Ihrem Kunden zusenden. Der Vorgang ist für Sie buchhalterisch damit praktisch abgeschlossen. Am nächsten Werktag erhalten Sie den Saldo aller abgeschlossenen Bestellungen abzgl. der vereinbarten Billie-Gebühr automatisch auf Ihr Bankkonto überwiesen – unabhängig davon wann und ob Ihr Kunde letztendlich bezahlt.

Sollte Ihr Kunde nicht innerhalb des vereinbarten Zahlungsziels überweisen, kümmert sich Billie um das komplette Mahnwesen. Der gesamte Mahnprozess ist textlich und inhaltlich mit Ihnen im Vorfeld abgestimmt und erfolgt in Ihrem Namen und Design. Billie bleibt stets diskret im Hintergrund und ist für den Kunden nicht erkennbar. Wenn auch nach allen Zahlungserinnerungen und Mahnbriefen kein Geldeingang erfolgte, übergeben wir an unseren Inkassopartner Euler Hermes, der sich um die Beitreibung der Forderung auf amtlichem Wege bemüht und ggf. auch das gerichtliche Streitverfahren betreibt.

Was passiert, wenn mein Kunde nicht bezahlt?

Einfach gesagt: Für Sie nichts. Billie mahnt den Kunden in Ihrem Namen und Design, entlang einer mit Ihnen im Vorfeld abgestimmten Mahnstrecke. Bezahlt Ihr Kunde endgültig nicht, ist Billie über eine Ausfallversicherung bei Euler Hermes abgesichert und übergibt den Fall zum Inkasso. In jedem Fall braucht es allerdings nicht mehr Ihre Sorge sein, denn Sie erhalten die volle Auszahlung (Rechnungsbetrag abzgl. Billie-Gebühr) einen Tag nach Warenversand bzw. Rechnungserstellung auf Ihr Bankkonto. Und das bleibt auch so: Beim Rechnungskauf von Billie gibt es keinen Selbstbehalt, Charge-backs oder Ähnliches. Auch wenn die Forderung gegen einen Ihrer Kunden endgültig ausfällt bleibt es einzig bei der günstigen Transaktionsgebühr, die Sie zu Beginn mit uns vereinbart haben.

Übernimmt Billie das volle Risiko?

Bille übernimmt das volle Bonitätsrisiko Ihres Kunden. Sobald wir Ihnen bestätigen, dass eine Bestellung angenommen wird, brauchen Sie sich keine Sorgen mehr darüber machen, wann und ob Ihr Kunde überhaupt zahlen wird. Auch wenn Ihr Kunde überhaupt nicht zahlen kann oder will, übernimmt Billie diesen Ausfall für Sie. Über unseren Inkasso- & Versicherungspartner Euler Hermes ist Billie zudem selbst gegen hohen Schadensfälle abgesichert.

Was Billie allerdings natürlich nicht übernehmen kann ist das sogenannte Veritätsrisiko. Dabei handelt es sich etwa um eine Einrede des Kunden, welche die Werthaltigkeit der Forderung schädigt. Zum Beispiel wenn der Kunde nicht mit Qualität oder Umfang Ihrer Lieferung zufrieden ist und Beschwerde erhebt. Gleiches gilt auch für Betrugsfälle, bspw. wenn Sie die Lieferung nachträglich an eine andere Adresse senden, als die an uns übermittelte Lieferadresse beim Check-Out der Shop-Bestellung.

Muss ich einen Abtretungsvermerk auf meine Rechnung drucken?

Nein, im Unterschied zu nahezu allen anderen Marktbegleitern müssen Sie bei Billie keinen Abtretungsvermerk auf Ihre Rechnungen drucken. Billie bleibt diskret im Hintergrund und wird Ihre Kunden nicht darüber informieren, dass der Rechnungskauf durch Billie abgewickelt wird. Auch der Mahnprozess erfolgt in Ihrem Namen und Design - in einer mit Ihnen abgestimmten Mahnstrecke. Es steht Ihnen natürlich völlig frei, Ihre Kunden dennoch darüber zu informieren, dass Sie für den Rechnungskauf mit Billie zusammenarbeiten.

Wie funktioniert der Billie Rechnungskauf technisch?

Der Billie Rechnungskauf wird direkt als weitere Zahlungsart in Ihren bestehenden Online-Shop integriert. Hierbei unterstützt Sie unser technisches Integrations-Team vollumfänglich. Einmal implementiert, können Ihre Kunden direkt im Check-Out als Zahlungsart den Rechnungskauf auswählen (von der Abwicklung durch Billie erfahren die Kunden nichts).

Entscheidet sich ein Kunde für diese Zahlungsart, sendet Ihr Webshop einen sogenannten API-Call an unsere Schnittstelle. Innerhalb von Sekundenbruchteilen nimmt unser branchenführender Algorithmus ein vollautomatisiertes Matching und Scoring vor. Das Ergebnis dieser Bonitätsprüfung erhalten Sie dann in Echtzeit als Antwort an Ihr Shop-System zurück. Entsprechend kann Ihr Kunde den Kauf final abschließen oder umgehend gebeten werden eine alternative Zahlungsart für den Kaufabschluss auszuwählen. Mit unseren ungekannt hohen Akzeptanzraten von bis zu 90% und der sofortigen Kreditentscheidungg erhöhen Sie Ihre Abschlussrate im Check-Out auf das Maximum.

Welche Shop-Systeme unterstützt Billie?

Billie kann in alle Webshop-System integriert werden, die sich durch Plugins erweitern oder durch manuelle Programmierung spezifisch anpassen lassen. Darunter fallen grundsätzlich alle größeren B2B-Onlineshops. Für führende Shop-Systeme stellen wir Ihnen gerne Standard-Plugins zur Verfügung, die sich mit wenigen Klicks einfach integrieren lassen. Und auch bei weniger weit verbreiteten Shop-Systemen unterstützt Sie unser kompetentes technisches Integrations-Team, um Ihren Webshop an unsere Schnittstelle anzuschließen.

Eignet sich der Bille Rechnungskauf nur für B2B-Shops?

Ja, über den Billie Rechnungskauf können nur Rechnungen gegen Unternehmen bzw. gewerbliche Käufer abgewickelt werden. Eine Integration eignet sich daher insbesondere für reine B2B-Shops, aber auch Shops die sich sowohl an private als auch gewerbliche Käufer richten, können angeschlossen werden. Allerdings sollten Sie bei gemischten Shops nur Ihren Firmenkunden den Rechnungskauf via Billie anbieten, da wir Anfragen von Rechnungen gegen Privatkunden nicht annehmen können und automatisch ablehnen.

Unsere Beobachtungen des Wettbewerbs lehrten uns, dass es nahezu unmöglich ist, gleichzeitig B2C & B2B mit nur einer Lösung zu bedienen. Das liegt insbesondere an den unterschiedlichen Datenquellen und Bewertungsmodellen, die je nach Käufertypus unterschiedlich aufgebaut sein müssen. Billie hat sich daher ganz bewusst für eine reine Fokussierung auf B2B entschieden, um höchstmögliche Akzeptanzraten sicherzustellen und nahezu allen Ihrer Geschäftskunden einen einfachen und schnellen Rechnungskauf anbieten zu können.

Welches Zahlungsziel bekommen meine Kunden?

Einfach gesagt: das entscheiden Sie. Zwischen mindestens 7 Tagen und maximal 120 Tagen kann Billie alle Zahlungsziele darstellen. Natürlich hängt aber auch die Transaktionsgebühr von der Länge des Zahlungsziels ab: Eine kurze Laufzeit ist günstiger als eine lange Laufzeit. In der Regel entscheiden sich Shopbetreiber für ein Zahlungsziel zwischen 10 und 30 Tagen. Gerne machen wir Ihnen aber auch ein variables Gebührenangebot, bspw. um bestimmten Kunden längere Zahlungsziele zu gewähren als Anderen. Je nach Integration in Ihrem Shopsystem können Sie Ihren Kunden sogar eine flexible Auswahl anbieten, etwa 14 Tage Zahlungsziel kostenlos, 120 Tage Zahlungsziel für x% Zusatzgebühr. Im Grunde müssen Sie nur entscheiden was Sie Ihren Kunden anbieten wollen oder müssen - wir finden dann gerne gemeinsam mit Ihnen eine passende Zahlungsziele-Staffel.

Was kostet der Billie Rechnungskauf?

Die Transaktionsgebühr für den Billie Rechnungskauf hängt von mehreren Faktoren ab und kann nicht fix angegeben werden, unter anderem das Zahlungsziel, dass Sie Ihren Kunden auf den Rechnungen gewähren möchten und das monatliche Umsatzvolumen über Ihrem B2B-Onlineshop haben einen bedeutenden Einfluss auf die Höhe der Gebühr. So viel sei aber gesagt: In den allermeisten Fällen liegt die Billie Transaktionsgebühr für Rechnungskauf im unteren Skonto-Bereich und ist mit den Gebührensätzen anderer Zahlungsarten durchaus vergleichbar (obwohl wir doch so viel mehr bieten...). Eine beispielhafte Übersicht zur preislichen Orientierung haben wir Ihnen in der Tabelle über dieser Sektion angegeben. Konkrete Preisindikationen geben wir Ihnen gerne bereits in einem ersten Telefonat - spezifisch auf Ihren Onlineshop und Bedarf passend.

Klingt gut! Wie kann ich mit dem Billie Rechnungskauf starten?

Am einfachsten rufen Sie uns direkt an oder vereinbaren einen passenden Rückruf-Termin, direkt hier auf der Webseite. In einem ersten Telefonat beantworten wir Ihnen gerne alle offenen Fragen, geben Ihnen eine erste Preisindikationen und stimmen die nächsten Schritte mit Ihnen ab. Es ist nicht zwingend notwendig, aber noch zielführender können wir Sie beraten wenn Sie uns den ungefähren B2B-Monatsumsatz ihres Webshops und das verwendete Shopsysteme gleich nennen können.

Einfache Integration in führende Shopsysteme