Rechnungskauf für Firmenkunden

Datenschutzbestimmungen und datenschutzrechtliche Einwilligung

Wenn Sie sich für die Zahlungsmethode „Kauf auf Rechnung“ entscheiden, übermittelt der Händler, bei dem Sie Ihre Bestellung betätigen (im Folgenden „Händler“), Daten über Ihr Unternehmen oder Sie an die Billie GmbH. Die Billie GmbH (im Folgenden „Billie“, „wir“ oder „uns“) ermöglicht es Ihnen, die Ware zunächst zu bestellen und erst nach Erhalt der Rechnung und der Ware zu bezahlen („Kauf auf Rechnung“). Hierbei ist es erforderlich, dass Billie Ihre Daten verarbeitet. Der transparente und geschützte Umgang mit Ihren Daten hat für uns höchste Priorität. Die vorliegenden Datenschutzbestimmungen erläutern daher ausführlich, welche personenbezogenen Daten wir erheben, verarbeiten und speichern.

1 Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle für die hier beschriebenen Datenverarbeitungen ist die Billie GmbH mit Sitz in der Charlottenstraße 4, 10969 Berlin. Anlaufstelle für die Rechte und Pflichten sowie die Information über die Datenverarbeitung ist Billie GmbH, Charlottenstraße 4, 10969 Berlin, E-Mail: datenschutz@billie.io.

Wir haben keinen Einfluss auf die Datenverarbeitung durch den Händler. Bitte prüfen Sie daher die Datenschutzhinweise des Händlers auf dessen Website.

2 Auskunfts- und Beschwerderecht

Es besteht ein Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten gemäß Art. 15 DS-GVO, auf Löschung gemäß Art. 17 DS-GVO und auf Berichtigung von Daten gemäß Art. 16 DS-GVO. Sie können Ihr Rechtsbegehren schriftlich oder per E-Mail unter den hier angegebenen Kontaktdaten einreichen, siehe unter Nr. 1. Weiterhin haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten in den von Art. 18 DS-GVO erfassten Fällen zu verlangen. Darüber hinaus haben Sie ein allgemeines Beschwerderecht. Zuständige Aufsichtsbehörde für Beschwerden bezüglich der Datenverarbeitung ist der Berliner Landesdatenschutzbeauftragte.

3 Widerrufsrecht für Einwilligungen

Beruht die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung, können diese Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Sie können Ihren Widerruf schriftlich oder per E-Mail unter den hier angegebenen Kontaktdaten einreichen, siehe unter Nr. 1. Nach dem Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligung werden wir jede weitere Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten abbrechen und diese löschen bzw. sperren, soweit wir nicht aufgrund gesetzlicher Bestimmungen zu einer weiteren Verarbeitung, insbesondere einer weiteren Speicherung, verpflichtet sind.

4 Datenerhebung durch Billie

Damit Sie die Zahlungsmethode „Kauf auf Rechnung“ nutzen können, nutzen wir Informationen über Sie aus verschiedenen Quellen. Erstens übermittelt der Händler, bei dem Sie Ihre Bestellung tätigen, folgende Daten an uns, die wir speichern und für die nachfolgenden Absatz „Datennutzung durch Billie“ genannten Zwecke nutzen:

  • Personenbezogene Daten und Kontaktinformationen: Angaben zur Identität des Bestellers (Anrede, Vor- und Nachname, Telefonnummer, E-Mailadresse) sowie des Unternehmens, in dessen Namen die Bestellung durchgeführt wird (Firma und Rechtsform, Registernummer und -daten, Adress- und Kontaktdaten, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Liefer-und Rechnungsadressen, Kundennummer, Steuernummer, Umsatzsteueridentifikationsnummer, Angaben zur Branche und zur Unternehmensgröße);
  • Transaktionsbezogene Daten: Rechnungsbetrag und Zahlungsziel, Angaben über Produkte, die Sie bestellen, wie etwa Order-ID, Anzahl, Warenkorb und Rechnungsinformationen, Bestandskundenstatus.

Zweitens übermitteln uns verschiedene Drittanbieter Angaben zur Bonität, die im Rahmen der Bonitätsprüfung genutzt werden. Folgende Angaben zur Bonität können übermittelt werden: Angaben zur Ausfallwahrscheinlichkeit unter Verwendung von Informationen über das bisherige Zahlungsverhalten der Person auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren unter Verwendung von Anschriftendaten, außerdem Negativmerkmale wie bspw. ein laufendes Inkasso- oder Insolvenzverfahren, die Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung, ein überdurchschnittliches Forderungsausfallrisiko oder Vergleichbares. Eine Liste der Drittanbieter, von denen wir Angaben zur Bonität erhalten, finden Sie im Unterabschnitt „Identitäts- und Bonitätsfeststellung“ des nachfolgenden Absatzes „Datennutzung durch Billie“.

Drittens erheben wir selbst personenbezogene Daten, soweit die vom Händler an uns übermittelten Daten nicht vollständig sind sowie gerätebezogene Daten, beispielsweise Ihre IP-Adresse, und Daten zur Nutzung der Website.

5 Datennutzung durch Billie

Wir erheben und nutzen die unter Ziffer 4 genannten Daten hauptsächlich, um Ihre Bestellung beim Händler mit der gewünschten Zahlungsart „Kauf auf Rechnung“ zu bearbeiten. Darüber hinaus erheben und nutzen wir die Daten zur Beurteilung Ihrer Bonität und des mit Ihrer Bestellung einhergehenden Ausfallrisikos, zur Bekämpfung von Betrug und zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen sowie zur Analyse und Verbesserung unseres eigenen Produkts. Soweit wir hierbei mit externen Dienstleistern zusammenarbeiten, haben wir zur Sicherstellung des Schutzes Ihrer Daten diese Dienstleister in diesen Fällen vertraglich verpflichtet, Ihre Daten ausschließlich nach unseren Anweisungen zu verarbeiten.

5.1 Identitäts- und Bonitätsfestellung

Zur Feststellung Ihrer Identität und Ihrer Bonität können wir Ihre personenbezogenen Daten nutzen und weitere Daten von Anbietern von Rating- und Auskunftsdienstleistungen (im Folgenden „Drittanbieter“) einholen.

Uns steht die Übermittlung der erhobenen Daten an Drittanbieter frei, um weitere Angaben zu Ihrem Unternehmen, wie bspw. die Vertretungsberechtigen, die wirtschaftlich Berechtigten und verbundenen Unternehmen sowie Daten über das Zahlungsverhalten und das Kreditausfallrisiko zu erhalten. Unsere wichtigsten Anbieter von Rating- und Auskunftsdienstleistungen sind im Folgenden aufgeführt:

  • Creditreform Berlin Wolfram KG, Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße 1, 10787 Berlin,
  • Boniversum GmbH, Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss,
  • SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden und
  • Euler Hermes Deutschland, Friedensallee 254, 22763 Hamburg.

Die Erhebung und Nutzung der Daten dient der Prüfung, ob der von Ihnen gewünschten Zahlungsart „Kauf auf Rechnung“ entsprochen werden kann oder in Abstimmung mit dem Händler eine andere Zahlungsart angeboten wird. Hierbei wird beurteilt, ob Sie voraussichtlich in der Lage sein werden, Ihren Zahlungsverpflichtungen nachzukommen. Hierbei werden die erhobenen Daten zu Ihrer Bestellung sowie die Angaben zu Ihrer Anschrift und Bonitätsinformationen im Rahmen einer mathematisch-statistischen Auswertung verarbeitet (im Folgenden „Risikoanalyse“).

In Abhängigkeit der von uns ermittelten Bonität und der Risikoanalyse bezüglich eines Zahlungsausfalls, behält der Händler sich vor, Ihnen eine andere Zahlungsart als „Kauf auf Rechnung“ anzubieten.

Diese an uns übermittelten Daten werden von uns gespeichert. Die Verarbeitung beruht auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO wegen des berechtigten Interesses, eine Vorleistung bzw. Kreditgewährung abzusichern. Die Verarbeitung Ihrer Daten zur Bonitätsfeststellung und die Zusammenarbeit mit Drittanbietern beruht auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO zur Vermeidung von Zahlungsverzug und einer Überschuldung von Schuldnern.

5.2 Betrugsprävention

Zum Zwecke der Verhinderung des Missbrauchs Ihrer Daten sowie zur Vermeidung finanzieller Verluste werden Ihre Daten und Informationen auch anhand bestimmter Parameter auf Muster missbräuchlichen oder betrügerischen Verhaltens analysiert. Hierbei können externe Tools eingesetzt und Ihre Daten an von uns ausgewählte Dienstleister, mit denen wir zusammenarbeiten, zur Betrugsprävention übermittelt werden. Diese Dienstleister prüfen Ihre Daten hinsichtlich Plausibilität, etwa zur Identifizierung äußerst atypischer Bestellvorgänge. Zur Verbesserung der Betrugserkennung werden erkannte Betrugsfälle gegebenenfalls an diese Dienstleister zurückgemeldet.

Informationen über nicht vertragsgemäßes Verhalten können zudem mit den in Ziffer 5.1 genannten Drittanbietern geteilt werden.

Die Verarbeitung dieser Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO vor dem Hintergrund unseres berechtigten Interesses zur Einhaltung unserer Verpflichtungen zur Betrugsprävention sowie zur Vermeidung von Forderungsausfällen.

5.3 Vertragserfüllung

Soweit es für die Abwicklung des von Ihnen gewählten „Kaufs auf Rechnung“ erforderlich ist, verarbeiten wir Ihre Daten, insbesondere Anschrift und E-Mail-Adresse. Soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen, übermitteln wir Ihre Daten zur Durchsetzung offener Forderungen an Inkassobüros, die dann die weitere Forderungseintreibung in eigener Verantwortung übernehmen.

Die Übermittlung und Speicherung der Daten sowie deren Nutzung ist notwendig, um die Zahlungsmethode „Kauf auf Rechnung“ zu nutzen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DS-GVO).

Die Weitergabe Ihrer Daten an Inkassobüros beruht auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO vor dem Hintergrund unseres berechtigten Interesses an der Einziehung offener Forderungen.

5.4 Erfüllung gesetzlicher Pflichten

Billie kommt seinen gesetzlichen Mitteilungs- und Offenlegungspflichten gegenüber Strafverfolgungsbehörden, Steuerbehörden und anderen Stellen nach und wir die erforderlichen Informationen mit diesem Stellen teilen, soweit eine gesetzliche Verpflichtung dazu besteht oder dies in unserem berechtigten Interesse steht. Gesetzlich vorgeschriebene Mitteilungspflichten ergeben sich etwa zum Zwecke der Geldwäsche- und Terrorismusbekämpfung.

Diese Weitergabe von Daten beruht, soweit eine gesetzliche Verpflichtung zur Mitteilung besteht, auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c) DS-GVO, im Übrigen haben ist unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO Grundlage der Weitergabe.

5.5 Datenanalyse

Soweit datenschutzrechtlich zulässig, nutzen wir Ihre Daten und analysieren das Nutzerverhalten unserer Kunden beim Besuch unserer Webseite oder innerhalb der dem Händler zur Verfügung gestellten Webseitenbestandteile zur Verbesserung unserer Dienste und zur Planung der bereitgestellten Ressourcen. Hierbei können externe Tools eingesetzt und Ihre Daten an von uns ausgewählte Dienstleister, mit denen wir zusammenarbeiten, übersandt werden. Die Erhebung gerätebezogener Daten ist hierbei erforderlich, um Fehlermeldungen zuordnen zu können. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Nutzung und Verarbeitung dieser Daten nach Art. 6 Abs. 1 Satz1 lit. f) DS-GVO.

Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen werden Ihre personenbezogenen Daten im Allgemeinen gesperrt und nach Ablauf der auf uns anwendbaren kaufmännischen und steuerlichen Vorschriften und/oder sonstigen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten endgültig gelöscht oder anonymisiert. Danach ist es nicht mehr möglich, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Die anonymisierten Daten helfen uns allerdings dabei, unsere Risikoanalyse und unser Produkt stetig zu verbessern.

Die Nutzung Aufbewahrung dieser anonymisierten Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO.

6 Datenübermittlung an die Schufa

Wir sind verpflichtet, ausgewählte Angaben zu unserer Factoring-Leistung an die SCHUFA zu übermitteln. Billie übermittelt im Rahmen dieses Vertragsverhältnisses erhobene personenbezogene Daten über die Beantragung, die Durchführung und Beendigung dieser Geschäftsbeziehung sowie Daten über nicht vertragsgemäßes Verhalten oder betrügerisches Verhalten an die SCHUFA. Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sind Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b und Artikel 6 Absatz 1 lit. f) DS-GVO Übermittlungen auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DS-GVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen von Billie oder Dritten erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Der Datenaustausch mit der SCHUFA dient auch der Erfüllung gesetzlicher Pflichten zur Durchführung von Kreditwürdigkeitsprüfungen von Kunden (§ 505a und 506 des Bürgerlichen Gesetzbuches). Die SCHUFA verarbeitet die erhaltenen Daten und verwendet sie auch zum Zwecke der Profilbildung (Scoring), um ihren Vertragspartnern im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz sowie ggf. weiteren Drittländern (sofern zu diesen ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht) Informationen unter anderem zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Nähere Informationen zur Tätigkeit der SCHUFA können unter https://www.schufa.de/de/datenschutz-dsgvo/ eingesehen werden.

7 Datenübermittlung im Rahmen der Refinanzierung

Zu Refinanzierungszwecken kann Billie Forderungen gegen den Händler bzw. deren Kunden an Banken oder Finanzinstitute abtreten. Für diese Abtretungen kann die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich sein. Diese Übermittlung erfolgt aufgrund Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO wegen überwiegenden berechtigten Interesses.